Hauspflegestation Barmbek-Uhlenhorst

Urlaubs- und Verhinderungspflege

Pflegende Angehörige und Urlaub, das lassen die Umstände oft nicht zu – manchmal noch nicht einmal den Gedanken daran. Trotzdem sind gerade für oft mehrfach täglich eingespannte Angehörige, oder sogar für rund um die Uhr geforderte Ehepartner, diese Erholungsphasen besonders wichtig. Der Gesetzgeber hat für diese Situation eine großzügige Regelung im Rahmen der Pflegeversicherung gefunden. 1612 (2418) € stehen für bis zu 42 Tage zu Verfügung – und wenn man ggf. den bestehenden Pflegegrad mit einbezieht, lässt sich eine gute und beruhigende Urlaubspflege organisieren. Lassen Sie sich im Rahmen eines Hausbesuchs oder bei uns in der Einrichtung konkret und kostenlos beraten.

Voraussetzung:

  • Die Pflege durch eine private Pflegeperson muss bereits 6 Monate lang geleistet worden sein. Zeiten der Pflege vor Zuerkennung eines Pflegegrades können berücksichtigt werden.
  • Der Betrag von 1612 verfällt am Jahresende, wenn er nicht genutzt wird.

Möglichkeiten:

  • Vollständige Übernahme der Pflege während der Abwesenheit der Angehörigen (z.B. Urlaub oder eigene Krankheit) – ggf. unter Einbeziehung der Leistungen des Pflegegrades im selben Monat.
  • Bis zu 42 Tagen - bis zu 1612 € - aber auch wochen-, tage- und stundenweise planbar.
  • Diese Leistung kann auch abgerufen werden, wenn der Pflegegrad bereits durch einen Pflegedienst ausgeschöpft ist (die Pflegeversicherung deckt ja nicht alle Kosten und Angehörige sind oft trotz eines Pflegegrades erheblich eingebunden).
  • Die Verhinderungspflege kann auch laufend und stundenweise an einzelnen Wochentagen genutzt werden, um z.B. die Teilnahme an einem regelmäßigen Termin für Angehörige zu ermöglichen – dann dürfen es auch mehr als 42 Tage sein.

Wir kennen die Möglichkeiten, wir entlasten Sie, lassen Sie sich beraten!

Hier finden Sie eine spezielle Information dazu zum Herunterladen

Kundeninformation zur Verhinderungspflege nach § 39 Pflegeversicherung

Fahrrad am Busch